Nachtdienst hat heute:
  Holler Apotheke Traun
Holler Apotheke Traun
4050 Traun, Heinrich-Gruber-Str. 6
Telefon: 07229 / 765 50
apotheke-traun@holler-apo.at
www.holler-apo.at
 
   
Helfen Sie uns helfen
In den Partnerapotheken erhalten Sie wunderschöne Schals (25,- €) und Plaids (45,- €) aus Wildseide aus der Produktion in Little Flower. Der Erlös geht zur Gänze an das Lepradorf und der Gesamtbetrag wird von den Partnerapotheken noch aufgestockt.
Auch für Ihre Spende sind wir dankbar.
Seit fast 30 Jahren fährt Claudia Vilanek aus Salzburg regelmäßig in das Lepradorf Little Flower im Grenzgebiet Indiens zu Nepal. Durch den Verkauf von Seide versucht Little Flower finanzielle Unabhängigkeit für das Dorf zu erlangen. Genau diese Seide in Form bunter Schals kann in der Vorweihnachtszeit in den Partnerapotheken erworben werden. Claudia Vilanek schilderte uns, wie sie mit diesem Projekt in Kontakt kam.

"Meine erste Reise - damals war ich achtzehn Jahre alt und auf der Suche nach dem Leben jenseits des gesättigten Europa - brachte mich in ein kleines Lehmhüttendorf mit einem einzigen Baum in der Mitte, der wenig Schatten spendete gegen die unerbittliche, heiße Sonne Indiens.

Bruder Christdas, der Leiter des Projektes, begrüßte mich herzlich und wies mir eine der kleinen Lehmhütten zu: ein simples Bett aus Holz war das einzige Möbelstück im Raum, die Dusche bestand aus zwei Wassereimern wenige Schritte entfernt. Meine Arbeit im Krankenhaus, in dem mich dunkle Augenpaare betrachteten, sich mir verstümmelte Hände entgegenstreckten und abgemagerte Körper in ein Stück Stoff gehüllt auf den Pritschen zusammengekauert ihre Krankheit atmeten, wurde zum Mittelpunkt meines Alltags. Ich war angekommen: in einem Leben jenseits von Europa!"

Aber es war nicht der Schrecken, den Vilanek nach einem halben Jahr aus diesem Dorf mitnahm! Nein, es ist eine andere Botschaft, die sie immer wiederkehren lässt: "Hier habe ich Menschen erlebt, die ihr verstümmeltes Stück Leben in die Hand genommen haben und durch Begeisterung für eine Idee etwas daraus gemacht haben!"

In Little Flower gibt es keine Bettler mehr, hier hat jeder einen Beruf erlernt, mit dem er seinen Lebensunterhalt verdienen kann: sei es als Pfleger im Krankenhaus, als Tischler oder Elektriker, als Lehrer der kleinen Grundschule, als Rinderzüchter oder in der großen Landwirtschaft, die viele helfende Hände braucht. Little Flower ist längst keine kleine Blume mehr, es ist ein blühendes Dorf mit Obsthainen und Blumengärten, mit großen Feldern und drei Ernten im Jahr, mit einer Rinderzucht mit 120 Stück Vieh und einem erfolgreichen Milchverkauf, mit einer Grundschule und erfolgreichen SchulabgängerInnen, die problemlos den Übertritt in die staatlichen Schulen schaffen. Ein Krankenhaus mit 120 Betten begrüßt jeden Besucher am Eingang des Dorfes. Die Lehmhütten sind längst beständigen, widerstandsfähigen Ziegelbauten gewichen. Und jede Familie hat sich ein Stück eigenen Wohlstand geschaffen - mit einem kleinen Gemüsegarten, mit eigenen Hühnern und dem Verkauf der Eier, mit einer Kuh oder Ziegen.

Hochwertige indische Wildseide
Die 350 Bewohner von Sunderpore tragen Lepra als Teil ihrer Geschichte in sich. Ihre Kinder sind Experten dieser Krankheit, weil sie alle freiwilliges Service im Krankenhaus leisten. Sie alle lernen Weben und Spinnen wie ihre Eltern, die in der Seidenproduktion arbeiten: 120 Männer und 205 Frauen haben in der Seidenwekstatt ihren Arbeitsplatz und können so ihre Familien erhalten. Little Flower hat sich auf hochwertige indische Wildseide spezialisiert, ein aufwendiges Produkt, das vielen Händen Arbeit gibt.

Spenden sollen künftig nur noch für die Versorgung der Kranken im Krankenhaus und in der Ambulanz notwendig sein. 50.000 Patienten sind in Little Flower registriert, 30.000 als geheilt entlassen. Das Einzugsgebiet der Leprakranken aus den umliegenden Gemeinden ist riesig, immer wieder kommen neue Fälle akuter Lepra hinzu. Trotzdem gibt es viel Grund zur Freude und Zufriedenheit in Little Flower - denn eine neue Generation ist herangewachsen, die gelernt hat, mit dieser Krankheit anders umzugehen, als es die indische Gesellschaft tut!
leer
Unsere Öffnungszeiten:
Wir haben durchgehend für Sie geöffnet.
Montag - Freitag: 08:00 bis 18:00
Samstag: 08:00 bis 12:00


Unsere Partner-Apotheke:
Wasser Apotheke
4020 Linz, Hauptplatz 8
Tel.: 0732 / 775 880
www.wasser-apotheke.at
Regionales Engagement liegt uns am Herzen!