zur Nachtdienst-Apotheken-Suche der Apothekerkammer
  Holler Apotheke Traun
Holler Apotheke Traun
4050 Traun, Heinrich-Gruber-Str. 6
Telefon: 07229 / 765 50
apotheke-traun@holler-apo.at
www.holler-apo.at
 
   
Notfall Reisedurchfall
Schätzungsweise 250 Millionen Menschen erkranken jährlich an einer der häufigsten Reisekrankheiten: dem akuten Reisedurchfall. Der Durchfall ist aber gar nicht die Erkrankung, sondern nur das Symptom.
Man rechnet mit dem Auftreten einer Reisediarrhö bei 40 % aller Reisenden. Also dürften jährlich schätzungsweise 250 Millionen Menschen daran erkranken. Ursache können Klimawechsel, ungewohnte Ernährung, wie Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Stress durch lange Autofahrten oder Flugreisen sein.

Auch Medikamente wie Antibiotika oder magnesiumhältige Mittel gegen Sodbrennen können verantwortlich sein.

Am häufigsten sind aber Krankheitskeime schuld, die mit Speisen und Getränken aufgenommen werden. Dazu gehören Bakterien wie bestimmte Stämme des an sich harmlosen Darmbewohners Escherichia coli, Salmonellen und Shigellen. Viren, zum Beispiel Rotaviren, können ebenfalls zu Durchfall führen.

Die Bakterien sondern Giftstoffe ab, die den Stoffwechsel der Darmwandzellen stören. In der Folge gelangen vermehrt Salze und Wasser in den Darm und es kommt zum Durchfall.
Harmlos oder schwerwiegend?
Man unterscheidet zwischen der unkomplizierten Form des Durchfalls, dessen Ursache Viren oder harmlose Coli-Infektionen sind. Es entwickeln sich Durchfälle mit maximal fünf Stuhlentleerungen pro Tag. Die Stühle sind wässrig ohne Blutbeimengung, es besteht kein Fieber.

Die infektiöse oder toxische Form der Gastroenteritis beginnt mit Fieber, Bauchschmerzen und Erbrechen über einen Tag. Etwa 12 bis 72 Stunden nach Aufnahme von kontaminiertem Wasser oder kontaminierter Nahrung klagen die Betroffenen über Übelkeit und Bauchschmerzen. Es kommt zu vermehrtem Speichelfluss, kalter Schweiß bricht aus und die Herzaktion ist beschleunigt.

Eine Stuhlfrequenz von mehr als fünf pro Tag sowie länger anhaltende starke Durchfälle mit Blut- oder Schleimbeimengung und Fieber sprechen für eine bakterielle Infektion.
Gefahr nicht unterschätzen
Ein Durchfall ist schon für gesunde Erwachsene eine Belastung, für Kinder und alte Menschen kann er sogar gefährlich werden. Der Flüssigkeitsverlust kann den Körper "austrocknen". Wichtigste und vorrangige Maßnahme ist die Zufuhr von speziellen Glucose-Elektrolytlösungen als Substitutionsmittel (entsprechende Fertigpräparate erhalten Sie in der Apotheke). Wichtig: keine "Light"-Getränke mit Süßstoff, der Körper braucht Glucose.

Eine gezielte Antibiotikagabe darf nur vom Arzt verordnet werden, wenn sich eine komplizierte oder lang anhaltende Diarrhö einstellt. Die kurzfristige Anwendung von motilitätshemmenden Medikamenten ist gestattet. Fragen Sie ihren Apotheker.

Der Wiederaufbau einer gut funktionierenden Darmflora erfolgt am besten mit speziellen Präparaten aus der Apotheke, die gefriergetrocknete Mischungen der lebenswichtigen Darmbakterien in höchster Reinheit und Konzentration enthalten. Sie nehmen im entsprechenden Milieu sofort ihre Verdauungstätigkeit wieder auf (Symbiolact, Antibiophilus, Bioflorin, Omniflora, Symbioflor, ...). Diese Präparate können auch schon zwei Wochen vor Reiseantritt zur Vorbeugung genommen werden.
Biologische Therapien bei Reisediarrhö:
  • Heilerde (grüner Lehm)
  • medizinische Birkenkohle oder Tierkohle (binden Giftstoffe, beruhigen Schleimhäute und hemmen Durchfall)
  • getrocknete Heidelbeeren
  • Tormentillwurzel (Gerbstoffdrogen)
  • Apfelpektin und Karottensaft verbessern rasch die Symptomatik
  • Diarrheel S-Tabletten
  • Veratrum - Homaccord Tropfen
  • Nux vomica - Homaccord Tropfen
  • Magen/Darm Tabletten Similasan
  • Spascupreel gegen Krampfzustände und ebenso die entsprechenden
  • Schüsslersalze
leer
Unsere Öffnungszeiten:
Wir haben durchgehend für Sie geöffnet.
Montag - Freitag: 08:00 bis 18:00
Samstag: 08:00 bis 12:00


Unsere Partner-Apotheke:
Wasser Apotheke
4020 Linz, Hauptplatz 8
Tel.: 0732 / 775 880
www.wasser-apotheke.at
Regionales Engagement liegt uns am Herzen!