zur Nachtdienst-Apotheken-Suche der Apothekerkammer
  Holler Apotheke Traun
Holler Apotheke Traun
4050 Traun, Heinrich-Gruber-Str. 6
Telefon: 07229 / 765 50
apotheke-traun@holler-apo.at
www.holler-apo.at
 
   
Schüssler Salze Nr. 8 - 10
Ganz wichtig: drei Arten von Natrium
Die Vorstellung der Schüssler-Mineralsalze geht weiter mit drei wichtigen Salzen: sie regulieren z.B. den Flüssigkeitshaushalt, die Entsäuerung, und die Entschlackung im Körper
Nr. 8 Natrium chloratum, D 6
Wie Sie wissen, soll man mit Kochsalz besonders vorsichtig sein. Doch der Körper benötigt das Mineralsalz in potenzierter (sehr stark verdünnter) Form ganz dringend für den Wärme- und Flüssigkeitshaushalt, das Knorpelgewebe, die Gelenksschmiere und die Sehnen. Grundsätzlich für alle Körperteile, die wenig oder gar nicht durchblutet werden. Dazu gehören auch die Augen. Natrium chloratum ermöglicht dem Organismus die Bildung bzw. Bindung von wässrigem Schleim in den Schleimhäuten- vor allem im Bereich der Verdauungs-, Ausscheidungs- und Atmungsorgane. Mangelerscheinungen zeigen sich etwa durch Fließschnupfen, Nasennebenhölenproblemen, Bandscheiben- und Knorpelschäden, trockene Kopfschuppen, kalte Hände und Füße, Blasen- und Nierenentzündungen, Knacken in den Gelenken, viel oder wenig Durst, tränende Augen und Geruchs- und Geschmacksverlust.

Bei Bluthochdruck kann das Mineralsalz ausgleichend wirken. Verzichten Sie aber bei Bluthochdruck nie auf eine ärztlíche Begleitung. Eine schnelle Linderung der Beschwerden bei Verbrennungen (wichtig besonders für Hausfrauen) bringt, wenn die Mineralsalzpastillen mit wenig Wasser zu einem Brei verrührt und sofort auf die Brandstelle gestrichen werden. Sind die Magenschleimhäute angegriffen, dann entsteht ein Brennen, das über die Speiseröhre bis in den Schlund herauf reicht.

Dieses "Schlundbrennen" darf jedoch nicht mit Sodbrennen, das auf eine Überproduktions von Magensäure zurückzuführen ist, verwechselt werden. Als charakterliche Ebene ist das "Schmollverhalten" anzuführen. Der Mensch zieht sich vom Leben und Mitmenschen, wenn auch nur vorübergehened, zurück, bis er die Enttäuschung geschluckt hat: er schmollt.
Nr. 9 Natrium phosphoricum, D 6
Bei diesem Mineralsalz sind wichtige Begriffe wie Säureüberschuss und Entsäuerung besonders hervorzuheben. Ein Mangel an Natrium phosphoricum führt zu einem Überschuss an Säure im Körper mit Folgen der Müdigkeit, Mattigkeit und Heißhunger - jedoch Heißhunger auf Süßigkeiten und Mehlspeisen (nicht verwechseln mit "Schokoladehunger", der sich auf Magnesium phosphoricum bezieht).

Natrium phosphoricum wirkt bei einer Säureüberladung im Magen (Sodbrennen) und einer durch Säure verursachten Müdigkeit sehr rasch, ansonsten muss es über sehr lange Zeit dem Körper zugeführt werden.

Weitere Mangelescheinungen sind fettige oder fettarme Haut bzw. Haare, Neigung zu Mitessern oder Pickel, Krampfadern, Fettleibigkeit, sauer riechender Schweiß und Harn sowie Orangenhaut. Auch bei schlecht heilenden Verletzungen und Immunschwäche hilft das Mineralsalz dem Körper. Sind die Lymphgefäße als Abfluss undFiltersystem durch zuviel Säure überladen, entsteht ein Rückstau, der zu geschwollenen Lymphknoten führt.

Durch zuviel Säure werden auch die Nieren stark belastet. Es kann zur Bildung von Nierensteinen kommen. Ist das Blut mit Harnsäure belastet, lässt ein Gichtanfall höchstwahrscheinlich nicht lange auf sich warten.

Wenn ein Mensch auf Jemanden oder auf Etwas "sauer" reagiert, geht er meist auf sich selbst los, in dem er sein Leben unterdrückt, seine Gefühle, Enttäuschungen oder Vorwürfe versteckt. Es kommt kaum noch zu einem Austausch mit der Umwelt. Die "Abfallprodukte" bleiben im Körper, die Säuren auch.
Nr. 10 Natrium sulfuricum, D 6
Im Gegensatz zu Nr. 8, das die Körperzellen im richtigen Maß mit Wasser versorgt und Gifte ausscheidbar macht, sorgt Natrium sulfuricum dafür, dass ein "Zuviel" an Schlackenflüssigkeit vom Körper ausgeschieden werden kann. Somit es das Mittel zum Entschlacken, für das Ausscheiden von Giften und sehr wichtig zu Unterstützung von Leber und Galle. Es aknn sehr rasch z.B. bei schmerzhaften Blähungen wirken, bei einer chronischen Überlastung im abbauenden Stoffwechsel muss jedoch viel Geduld aufgebracht werden.

Einen Mangel an diesem Mineralsalz im Körper erkennt man durch eine grünlich-gelbe Färbung im Gesicht, vor allem um das Kinn, eine bläulich-rote Nase und eventuell eine leichte bis starke gelblicheVerfärbung der Augäpfel. Falls man doch einmal etwas mehr Alkohol konsumiert hat und sich am nächsten Tag ein Kater einstellt, bringt dieses Mineralsalz Linderung. Weitere Anwendugsgebiete sind Blähungen, Durchfall, beginnende Grippe, verquollene Augen, verschwollene Tränensäcke, geschwollene Beine, Juckreiz, Fieberbläschen und Herpes. Fastenkuren können sehr gut mit Natrium sulfuricum unterstützt werden.

Das Problem liegt darin, dass durch das Fasten Gewebe abgebaut wird. Somit werden die darin enthaltenen Schlackstoffe frei. Solange gefastet wird und die Darmreinigung konsequent durchgeführt wird, kann der Stoffwechsel diese Schlacken einigermaßen bewältigen. Bei beginnender Nahrungsaufnahme werden dann diese belastenden Stoffe, die der Körper ausscheiden konnte, wieder im neugebildeten Gewebe einlagern. Damit erfolgt der gerfürchtete Jojo-Effekt.

Die charakterliche Struktur zu diesem Mineral: Wenn ein Mensch über Jahre oder einen noch längeren Zeitraum auf der Unversöhnlichkeit mit sich selbst und der Umwelt beharrt, dann haben seine Mineralsalzspeicher ein großes Defizit.
leer
Unsere Öffnungszeiten:
Wir haben durchgehend für Sie geöffnet.
Montag - Freitag: 08:00 bis 18:00
Samstag: 08:00 bis 12:00


Unsere Partner-Apotheke:
Wasser Apotheke
4020 Linz, Hauptplatz 8
Tel.: 0732 / 775 880
www.wasser-apotheke.at
Regionales Engagement liegt uns am Herzen!